Wirtschaft & Arbeit
ALDI SUISSE

31. August 2023

Baureportage zur Mega PV-Anlage

Der Schweizer Detailhändler ALDI SUISSE setzt auf erneuerbare Energielösungen. In Schwarzenbach wurde nun die grösste Photovoltaikanlage des Kantons St.Gallen in Betrieb genommen. Hier erfahren Sie, wie in sieben Monaten eine Anlage mit mehr als 25'000 Quadratmetern Fläche entstanden ist.

ALDI SUISSE_Vanessa Senn

Vanessa Senn
Director Sustainability ALDI SUISSE

Sobald die ersten Sonnenstrahlen auf Schwarzenbach niedergehen, werden sie auf dem Dach des regionalen Verteilzentrums von ALDI SUISSE eingefangen und zu umweltfreundlichem Solarstrom umgewandelt. Insgesamt erzeugt die neue Photovoltaikanlage an wolkenfreien Tagen eine Spitzenleistung von 5,3 Megawatt Peak. Beim Bau der Anlage haben die Monteure insgesamt 23’000 Ballaststeine verteilt, 63 Kilometer Kabel verlegt und 12’900 Solarmodule installiert. Begonnen hat alles im Herbst vergangenen Jahres.

ALDI SUISSE_PVA_2
ALDI SUISSE_PVA_3
ALDI SUISSE_PVA_4
ALDI SUISSE_PVA_5

Unterkonstruktion entsteht
Der Startschuss zum Bau der Mega-Solaranlage ist im November 2022 gefallen. Im ersten Schritt haben Arbeiter die Dachfläche von Grünbewuchs befreit und für die Installation vorbereitet. Dann ging es spektakulär voran. Ein Helikopter beförderte Ballaststeine für die Unterkonstruktion palettenweise und punktgenau auf das Dach. Bei einem Ausmass der Dachfläche von mehr als drei Fussballfeldern war dies für den Transport und die Verteilung der Paletten die effizienteste Vorgehensweise. Anschliessend platzierten Arbeiter die einzelnen Ballaststeine an die vorgegebenen Stellen. Auf diesen montierten sie Aluschienen in Massarbeit zu endlos wirkenden Reihen aneinander.

ALDI SUISSE_PVA_6
ALDI SUISSE_PVA_7
ALDI SUISSE_PVA_8

Module werden installiert
Auf der fertig vorbereiteten Unterkonstruktion konnte dann die eigentliche Installation der Solarmodule beginnen. Auch diese beförderte ein Helikopter in Kartons verpackt auf das Dach hinauf. Die Monteure holten sie nach und nach aus den abgestellten Paketen. Mit geübten Handgriffen installierten sie diese auf den Aluminiumschienen. Jedes der Module erzeugt eine Leistung von bis zu 415 Watt. Zum Schluss verkabelten die Monteure die einzelnen Module zu einer grossen Photovoltaikanlage.

ALDI SUISSE_PVA_9
ALDI SUISSE_PVA_10
ALDI SUISSE_PVA_11

Grüner Strom für die Region
Jährlich erzeugt die riesige Solaranlage einen Energieertrag von 5’765 Megawattstunden, wie ihn rund 2’000 Drei-Personen-Haushalte auf ein ganzes Jahr gerechnet verbrauchen würden*. Die erneuerbare Energie nutzt ALDI SUISSE für den Betrieb des eigenen Verteilzentrums. Den Überschuss speist das Detailhandelsunternehmen in das Stromnetz des Kantons St.Gallen ein und trägt damit zur umweltfreundlichen Energieversorgung der Region bei.

* Durchschnittlicher jährlicher Verbrauch eines Drei-Personen-Haushalts von 3000kWh/Jahr (BFE 08/2021)

DCIM100MEDIADJI_0013.JPG
ALDI SUISSE_PVA_1

So sieht die fertige Solaranlage aus der Luft aus:

ALDI SUISSE setzt auf Solarenergie 

Am Standort Perlen (LU) ist die Solaranlage mit 45’000 m2 seit 2020 in Betrieb. Sie ist eine der grössten Photovoltaikanlagen der Schweiz.
Die neue Solaranlage in Schwarzenbach (SG) mit 25’000 m2 ist die zweitgrösste des Detailhändlers.
An schweizweit über 60 Filial-Standorten erzeugen Solardächer Strom für den Eigenbedarf und die E-Ladestationen der Kundenparkplätze.

Was kann ich tun?

  • Geplant wurde natürlich schon länger wie der Blogbeitrag von letztem Sommer verrät: Grösste Photovoltaikanlage im Kanton.
  • Informieren Sie sich über die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Errichtung einer Solaranlage, ob für einen Industriebau, ein Mehr- oder Einfamilienhaus.
  • Hier können Sie nachschauen, wie gut sich Ihr Dach und / oder Fassade zur Stromproduktion eignet.

Weitere Stories zu «Wirtschaft & Arbeit»

Symbol_pv_005
Dialog & Kooperation
Kanton St.Gallen Amt für Wasser und Energie

08. Mai 2024

Die Zukunft ist Solar

Bauvorsteherin Susanne Hartmann ist schon fleissig am Montieren der Panels. Sie auch?

Mehr erfahren
Die Zukunft ist Solar
CT_Energie2023_Titelbild_Cargo-eBike_1920x1080
Wirtschaft & Arbeit
Camion Transport

22. Februar 2024

Emissionsfrei liefern lassen

... mitten in die Innenstadt. Dieses Pilotprojekt startete die Camion AG im Jahr 2019. Wir haben nachgefragt wie es dazu kam und was daraus geworden ist.

Mehr erfahren
Emissionsfrei liefern lassen

Bei Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen