Mobilität & Verkehr
clevermobil

10. Mai 2023

Ein Puzzlestein der Velovorzugsroute in St.Gallen

Nach über einem Jahr Bauzeit ist das Sitterviadukt für Fuss- und Veloverkehr wieder eröffnet. Es ist ein Schlüsselprojekt in St.Gallen auf dem Weg zur Velovorzugsroute, die dereinst die Stadt von Ost nach West und über ihre Grenzen hinaus erschliessen soll. Mit einem Fest wurde die Eröffnung gefeiert – und auf weitere Puzzlesteine im Gesamtvorhaben hingewiesen.

Tobias_Winiger

Tobias Winiger
Projektleiter Aggloprogramm St.Gallen-Bodensee

Es ist ein grosses und spezielles Bauprojekt, dessen Abschluss sehnlichst erwartet wurde: Der Fuss- und Velosteg am SBB-Sitterviadukt war fast anderthalb Jahre gesperrt, weil er von knapp 2 auf 4 Meter verbreitert wurde. Der Umweg führte übers Tobel und dauerte nicht nur länger, sondern führte auch über etliche Höhenmeter.

Grund für die Grossbaustelle war, dass die bisherige Brücke als Teil im Gesamtkonzept der Velovorzugsroute der Stadt St.Gallen schlicht zu schmal war, um Velos und Fussgänger gefahrlos aneinander vorbei zu führen. Auch die Zufahrten wurden sicherer gestaltet und die angrenzenden Grünflächen aufgewertet.

Die verbreiterte Sitterbrücke hat Symbolwirkung, wir zeigen damit: die Velostadt St.Gallen meint es ernst. Diesem ersten Schlüsselprojekt sollen zeitnah weitere folgen. 

Markus Buschor_Portrait

Markus Buschor
Stadtrat St.Gallen, Vorsteher Planung und Bau

Wer aufs Velo steigt, soll attraktive Wege und Verbindungen vorfinden. Täglich bis 700 Velos und 300 Spaziergänger nutzten die Brücke vor der Verbreiterung – und es werden voraussichtlich immer mehr. Der verbreiterte Sittersteg ist ein erstes von vielen Projekten auf dem Weg hin zur Velostadt St.Gallen.

Die Gesamtkosten der Sitterbrückenverbreiterung beliefen sich auf 5,3 Millionen Franken. 1,8 Millionen zahlte die Stadt St.Gallen, rund 1,3 Millionen steuerte der Bund via Agglomerationsprogramm bei und 2,2 Millionen der Kanton St.Gallen.

Die Velostadt ist kein ferner Traum mehr, sondern ein realistisches Ziel

Ein fröhliches Fest zur Eröffnung
Weil das verbreiterte Sitterviadukt ein Schlüsselprojekt im Velowegnetz der Stadt St.Gallen und der ganzen Region ist, wurde am 6. Mai 2023 ein Eröffnungsfest für die Bevölkerung veranstaltet, um nicht nur den wiedererlangten kurzen Weg zwischen Winkeln und Bruggen zu feiern, sondern auch auf die geplante Velovorzugsroute aufmerksam zu machen.

Bei solch wichtigen Projekten lohnt es sich, den Mehraufwand auf sich zu nehmen, ein Fest zu organisieren und gemeinsam mit der Bevölkerung zu feiern. So können wir auch Informationen vermitteln und Verständnis für Prozesse und Baustellen schaffen. 

Portraitbild Stefan Pfiffner

Stefan Pfiffner
Leiter Abteilung Verkehrsplanung Stadt St.Gallen

Mit einem riesigen Velocorso von fast 600 Mitfahrenden wurde die Brücke offiziell wieder in Beschlag genommen. Als gemeinsames Erkennungszeichen erhielten alle Teilnehmenden einen blauen Wimpel fürs Velo oder den Rucksack. Die schönsten Bilder vom Anlass gibt es hier.

Velocorso-4
Velocorso-2
Velocorso-3
Velocorso

Auch für die angrenzenden Ortschaften ist die wiedereröffnete Brücke zentral, daher waren ihre Präsidenten beim Eröffnungsakt am 4. Mai 2023 ebenfalls mit dabei.

Gruppenbild Medienorientierung_4.5. Sitterbrücke

Der Eröffnungsakt am 4. Mai 2023 auf der Sitterbrücke; v.l.n.r.: Max Eugster, Gemeindepräsident Herisau; Markus Buschor, Stadtrat St.Gallen; Wolfgang Giella, Stadtpräsident Gossau; Boris Tschirky, Gemeindepräsident Gaiserwald.

Was kann ich tun?

  • Einfach mal aufs Velo steigen und mit oder ohne Motörli auf Entdeckungsreise fahren!
  • Hier gibt es Infos und Bezugsmöglichkeiten des Velostadtplan St.Gallen (auch digital).
  • Das Regionaljournal hat einen Beitrag zur erneuerten Sitterbrücke gemacht: Reinhören.
  • Hier erfährst du, wie die Velozählung im Kanton St.Gallen funktioniert.

Weitere Stories zu «Mobilität & Verkehr»

CT_Energie2023_Titelbild_Cargo-eBike_1920x1080
Wirtschaft & Arbeit
Camion Transport

22. Februar 2024

Emissionsfrei liefern lassen

... mitten in die Innenstadt. Dieses Pilotprojekt startete die Camion AG im Jahr 2019. Wir haben nachgefragt wie es dazu kam und was daraus geworden ist.

Mehr erfahren
Emissionsfrei liefern lassen

Bei Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen