Dialog & Kooperation
OstSinn

29. Dezember 2022

Sharing is Caring

Der Share Economy liegt die Idee zu Grunde, Dinge gemeinsam zu nutzen und zu teilen, statt sie zu besitzen. Die St.Galler Initiative «ShareGallen» ist ein regionales Netzwerk, das diesen Gedanken in und um St.Gallen verbreitet.

Karin Inauen

Karin Inauen
Vorstandsmitglied bei OstSinn

Eine Bohrmaschine ist während ihres Lebenszyklus gerade mal 15 Minuten in Gebrauch. Die Pastamaschine steht meistens nur im Küchenschrank und nimmt Platz weg. Auch ein Auto steht rund 95 Prozent der Zeit nur herum. Alles gute Gründe, wieso man etwas nicht besitzen muss, sondern es sich auch leihen oder teilen kann. Nutzen statt besitzen ist die Idee hinter der Sharing Economy.

Erik Streller-Shen hat zwei Initiativen, LeihBOX und ZEITPLATZ, lanciert

Der ressourcenschonende Umgang, der hinter jeder Sharing Initiative steht, ist für mich eine gute Möglichkeit für nachhaltigen Konsum.

Erik Streller-Shen

Unternehmer und Gründer der Initiativen LeihBOX und ZEITPLATZ

Sharing bedeutet auf Deutsch «teilen». Vielen ist der Begriff des «Car-Sharing» bekannt. Es gibt aber eine ganze Reihe weiterer Initiativen und Organisationen, die sich mit dem Thema befassen. Unter dem Dach von ShareGallen unter www.sharegallen.ch können sich die unterschiedlichen Sharing-Organisationen der Stadt St.Gallen präsentieren und vernetzen. Die mitwirkenden Organisationen leisten einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung und Ressourcenschonung. ShareGallen fördert damit die gemeinsame Nutzung von Gegenständen und Dienstleistungen, macht Sharing erlebbar, vernetzt die Anbietenden und ermöglicht das Teilen von Wissen und das Nutzen von Synergien.

Clara Esteve von OstSinn kümmert sich um ShareGallen

ShareGallen unterstützt die Sharing-Organisationen dabei, ihre Angebote noch bekannter zu machen. Sharing is caring. Das gilt sowohl für Gegenstände und Dienstleistungen, aber auch für Ideen und Kontakte!

Clara Esteve

Vorstandsmitglied bei OstSinn und Betreuung von ShareGallen

Die Plattform ShareGallen wurde von Umwelt und Energie Stadt St.Gallen ins Leben gerufen. Seit 2022 ist OstSinn für die Koordination und Weiterentwicklung von ShareGallen verantwortlich. Weitere Informationen findest du auf der Webseite und im Video:

Mindmap ShareGallen

ShareGallen-Initiativen

Was kann ich tun?

  • Überlege dir, ob du das, was du kaufen möchtest auch bei Freunden, Familie, Nachbarn oder eine Sharing-Plattform wie Sharely, ausleihen kannst.
  • Überlege dir, welche Gegenstände du besitzt die du teilen möchtest und stelle diese auf Sharing-Plattformen zur Verfügung*.
  • Probiere Sharing aus und schau unter ShareGallen nach was es in und um St. Gallen für Sharing-Initiativen gibt.

*Die meisten Plattformen verfügen über Versicherungen, die dich abdecken, falls die Geräte kaputt gehen oder gar nicht mehr zurückkommen

Weitere Stories zu «Dialog & Kooperation»

nature-reserve-g1a868575e_1920
Dialog & Kooperation
Kanton St.Gallen Amt für Wasser und Energie

12. Januar 2023

Neujahrsvorsätze 2023

Das Thema Energie ist aktueller den je. Deshalb habe ich mich aufgemacht und in der Stadt St.Gallen und im Büro eine Umfrage zu Neujahrsvorsätzen gestartet.

Mehr erfahren
Neujahrsvorsätze 2023
Areal_Bach_1
Dialog & Kooperation
Kanton St.Gallen Amt für Wasser und Energie

05. Januar 2023

Jeder Beitrag zählt – seit 365 Tagen

Vor einem Jahr haben wir den Energie-Blog, den Sie gerade lesen, gestartet. In dieser Zeit sind über 60 Beiträge zusammengekommen. Zeit für einen Rück- und Ausblick.

Mehr erfahren
Jeder Beitrag zählt – seit 365 Tagen
Weihnachtsgruss 2022
Dialog & Kooperation
Kanton St.Gallen Amt für Wasser und Energie

22. Dezember 2022

Weihnachtsgrüsse

Weihnachtsgrüsse aus der Redaktion

Mehr erfahren
Weihnachtsgrüsse

Bei Verwendung dieser Webseite stimmen Sie zu, dass Cookies auf Ihrem Computer gespeichert werden. Mehr Informationen